Red Dot Award

Wir sind sehr stolz darauf, dass unsere erfolgreiche Partnerschaft mit der MHS Munich Home Systems GmbH die ersten Früchte trägt. Gemeinsam haben wir eine neue Generation von Design-Infrarot-Heizstrahlern entwickelt, die vor allem im Home- und Gastrobereich ihren Einsatz finden werden.

Die wärmenden Strahler sind seit 2013 unter der geschützten Eigenmarke HEATSCOPE® bekannt und erfreuen sich weltweit größter Beliebtheit bei allen, die einzigartiges Design schätzen, gleichzeitig aber auf angenehme Wärme nicht verzichten möchten. BF Consulting war bei der Entwicklung der ersten Modell-Reihen zwar nicht beteiligt, doch wurden wir schon zu Beginn der technischen Planungen zur zweiten Generation umfangreich zu Rate gezogen.

Aufmerksam wurde einer der beiden Geschäftsführer der MHS auf die BF Group, als BF Engineering im FOCUS Magazin zum Wachstumschampion 2017 gekürt wurde. Die örtliche Nähe im Süden Bayerns ermutigten Lars Keussen und Helmut Haimerl, den Kontakt zu BF herzustellen und so saß man sehr schnell gemeinsam an einem Tisch.

Durch die Kombination aus frischem akademischen Wissen und umfassender Ingenieurserfahrung konnten alle technischen Finessen der neuen Heizstrahler vollständig umgesetzt werden und auch dem Wunsch nach einer smarten und edlen Optik konnte entsprochen werden. Durch das konkav gewölbte, stark abgedunkelte SCHOTT® NEXTREMA® Industrie-Keramik-Glas auf der Frontseite geben die Strahler nahezu kein rötliches Licht mehr nach außen ab, lediglich die generell unsichtbare Infrarot Strahlung durchdringt die Front zum gewünschten wärmenden Effekt im höchstmöglichen Maß. Die designstarken Strahler sind außerdem regenfest und die Wärme-Emmission kann via externer Steuerung mehrstufig eingestellt werden. Neben dem klaren und einzigartigen Design von Industrie-Designer Bjørn Blisse waren dies die entscheidenden Kriterien für den Sieg beim RedDot Design Award 2018 in der Kategorie Wärme- und Klimatechnik.

Wir sind sehr stolz darauf, dass sich unsere Kooperation und die zahlreichen Arbeitstreffen gelohnt haben, doch stehen wir nun vor der nächsten Herausforderung.

Die Anfragen nach den neuen Strahlern sind jetzt schon im vollen Gange. Die MHS hat sich entschieden, diese neue Generation an Heizstrahlern in-house bei BF produzieren zu lassen. Dafür übernimmt der Sohn der Geschäftsleitung Dominik Breuer die Verantwortung und baut eine Produktionsstraße auf, die bereits im Jahr 2019 die hochwertigen Geräte im fünfstelligen Bereich fertigen soll.